DKW RT 125 1940 bis 1945 (Zschopau)

Moderator: Jauernig

Tricolore
Beiträge: 3
Registriert: Mo 3. Jan 2022, 19:22

Re: DKW RT 125 1940 bis 1945 (Zschopau)

Beitrag von Tricolore »

Servus Videl,
Danke fuer die liebe Aufnahme in eure Kreise doch mit Verlaub zur Ergaenzung deiner Aufstellung:
Oberbayern liegt nicht in Oesterreich ;-D Genauergesagt wohne ich in der Nähe von Rosenheim (83022 PLZ)

Wie dem auch sei: gerne bin ich behilflich soweit ich kann.

Also: Ich habe die Maschine mit zerlegtem Motor am 23.12.1999 gekauft, um sie am 03.01.2000 meinem Vater zum 60. Geburtstag zu schenken
(Gleiches Baujahr wie er)
Gekauft habe ich sie von einem aelteren (ca. 65Jahre alten) verwahrlosten und dem Suffe nicht abgeneigten Einsiedler aus Kraiburg am Inn (PLZ 84559) dieser hatte das Motorrad einige Jahrzehnte daheim im Schuppen zugemuellt hinter haufenweise Sperrmuell gestellt.
Motor war ausgebaut und zerlegt in einer Holzkiste mit dabei.

Leider war um die Jahrtausendwende der Trend zu blitzblank ueberrestaurierten Fahrzeugen sehr groß. Heute wuerde man die gute Patina von Damals mit orig. Linierung/Lack erhalten. Frueher wurde aber alles gnadenlos gestrahlt.
Bild vom Originalzustand hab ich noch auf analogen Bildern - ich digitalisiere sie bei Gelegenheit und reiche sie nach.

Anbei die Bilder vom Motor. Punzung am Schuh gibts leider keine - jedenfalls finde ich nirgendwo was

Momentan bin ich gerade dabei, mich um den Motor zu kuemmern, da er zu viel Oel durch den Auspuff verliert und das Motorenoel dabei immer weniger wird. Muss wohl zum Ueberholen - neue Simmerringe/Wellendichtringe usw.
Suche hierzu noch einen Fachmann - meiner ist schon vor Jahren verstorben. Gibts hier im Forum Spezialisten, die das noetige Werkzeug und Know How haben, den Motor entsprechend mit neuen Siris oder Wedis auszustatten?

Beste Grueße
Euer Hans
Dateianhänge
20220106_153818.jpg
20220106_153913.jpg
Benutzeravatar
Jauernig
Beiträge: 749
Registriert: Di 5. Jun 2012, 17:44

Re: DKW RT 125 1940 bis 1945 (Zschopau)

Beitrag von Jauernig »

Hallo,
ich habe das in der Liste vorn nochmals geändert. Als die Maschine in Bad Ischl angemeldet wurde gab es Österreich als souveränen Staat nicht mehr. Deshalb schrieb ich vorn "heute Österreich". Naja und das Oberbayern nicht in Österreich liegt würde hier niemand bestreiten. :-)

Die 1163116 Nummer ist die Motornummer, die andere 143041 ist die Teilenummer - also Bestellnummer aus der ETL 64. Falls du die nicht hast die gibts hier: https://shop.alvermann-oldtimer.de/ETL- ... Baujahr-40
Dazu gibts noch eine Preisliste die meistens fehlt. Siehe auch Bibliographie am Anfang.
Die Geschichte deiner RT ist spannend und gut dokumentiert! :-d
Die Bilder des ursprünglichen Zustand sind auch sehr interessant, ich bin gespannt!
Die Überholung des Motor stellt kein Problem dar.
Viel Erfolg weiterhin mit der kleinen RT!
Viele Grüße
F.
Tricolore
Beiträge: 3
Registriert: Mo 3. Jan 2022, 19:22

Re: DKW RT 125 1940 bis 1945 (Zschopau)

Beitrag von Tricolore »

Nun habe ich das analoge Foto digital abfotografiert.
Wie gesagt heute wuerde man die Patina erhalten, den Originallack pflegen.
Damals vor 20 Jahren wurde noch alles gestrahlt und neu gemacht.
Dateianhänge
20220111_165450.jpg
Benutzeravatar
Siebenson
Beiträge: 6215
Registriert: Di 8. Feb 2011, 10:29
Wohnort: Berlin

Re: DKW RT 125 1940 bis 1945 (Zschopau)

Beitrag von Siebenson »

Sie sah ja wirklich noch ziemlich gut aus!

Gruß S-U
Benutzeravatar
Weimaraner
Beiträge: 2196
Registriert: Di 8. Feb 2011, 16:53
Wohnort: Weimar / Im Grünen Herzen Deutschlands

Re: DKW RT 125 1940 bis 1945 (Zschopau)

Beitrag von Weimaraner »

Sehr schönes Fahrzeug.
Grüße Andreas
Antworten