IWL TROLL1 ( TR150) Baujahr 1964

die Roller aus Ludwigsfelde
Benutzeravatar
Schollega
Beiträge: 5504
Registriert: Di 8. Feb 2011, 10:38

Re: IWL TROLL1 ( TR150) Baujahr 1964

Beitragvon Schollega » Do 18. Jan 2018, 00:33

Danke für die Bilder und Deine Rückmeldung, Harald. Um jetzt ganz genaue Unterschiede festmachen zu können, müsste man natürlich mal die zwei vermeintlichen Trägertypen nebeneinander legen (meinen Gepäckträger und den von Sausewind). Die Ösen sind natürlich ein deutlicher Unterschied, bei den Abmessungen bin ich mir nicht so sicher - möglicherweise täuschen da auch die Bilder. Ich bleibe an der Sache weiter dran.
Grüße!
P.s. Werbeaufnahmen aus Katalogen und verkaufsfördernden Druckerzeugnissen entsprechen sehr häufig nicht dem späteren Serienzustand. Die historischen Aufnahmen aus Katalogen sind also als Referenz nicht unbedingt zu 100% nutzbar, wenn man dem Auslieferungszustand möglichst nahe kommen will.:-m

oldiekurt
Beiträge: 7
Registriert: Di 17. Okt 2017, 22:18

Re: IWL TROLL1 ( TR150) Baujahr 1964

Beitragvon oldiekurt » Sa 20. Jan 2018, 23:09

Schollega hat geschrieben:Werbeaufnahmen aus Katalogen und verkaufsfördernden Druckerzeugnissen entsprechen sehr häufig nicht dem späteren Serienzustand. Die historischen Aufnahmen aus Katalogen sind also als Referenz nicht unbedingt zu 100% nutzbar, wenn man dem Auslieferungszustand möglichst nahe kommen will.:-m

Wem sagst Du das ?
Der Hinweis auf das Prospektbild war (in Ermangelung von Originalaufnahmen) auch nicht als Beweis, sondern lediglich zur Illustration mehr als 50jähriger persönlicher Erinnerungen gedacht.
Aber ich will Dir natürlich nichts einreden. Ich vertrete genauso den Grundsatz, daß die besten Erfahrungen die sind, die man selbst macht.

Benutzeravatar
Schollega
Beiträge: 5504
Registriert: Di 8. Feb 2011, 10:38

Re: IWL TROLL1 ( TR150) Baujahr 1964

Beitragvon Schollega » So 21. Jan 2018, 00:47

Hab Dich schon richtig verstanden, Harald. :-) Für Hinweise bin ich immer zu haben!
Ich versuche mal die unterschiedlichen Gepäckträger mit den entsprechen Maßen zu finden und zu dokumentieren.
Hier nochmal Katalog, älteres Bild von dem Roller und aktuelles Bild mit meinem "Berlin-Gepäckträger" im Vergleich. Wenn auch die Ansicht nicht immer wirklich gleich ist, kann man doch Unterschiede sehen.

Benutzeravatar
Schollega
Beiträge: 5504
Registriert: Di 8. Feb 2011, 10:38

Re: IWL TROLL1 ( TR150) Baujahr 1964

Beitragvon Schollega » Mo 22. Jan 2018, 12:50

Notiz am Rande:
Ich habe gerade versucht einen Termin bei der Zulassungsstelle in Berlin zu bekommen und war sicher, dass es freie Zeiten für Ende Februar (2018 !) gibt.
Nachdem ich meine schüchterne Anfrage stockend ins Telefon geflüstert hatte, rechnete ich mit einem lauten Lacher auf der Gegenseite. Die Antwort die ich bekam machte mich allerdings völlig sprachlos:

"Warum wollen Sie denn nicht heute kommen? Morgen und übermorgen kann ich ihnen auch anbieten!"

Was ist denn jetzt los? Berlin kann auch schnell?? :o Ich bin verwirrt ! :lol:
Grüße!

Benutzeravatar
rollerguido
Beiträge: 240
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 14:28
Wohnort: Niederreissen

Re: IWL TROLL1 ( TR150) Baujahr 1964

Beitragvon rollerguido » Mi 24. Jan 2018, 07:01

Gunnar, nicht das du aus Versehen in Apolda angerufen hast. :-) :-)
"Blinker sind doof"

Benutzeravatar
XL4723
Beiträge: 1269
Registriert: Mo 16. Mai 2011, 09:17

Re: IWL TROLL1 ( TR150) Baujahr 1964

Beitragvon XL4723 » Do 25. Jan 2018, 01:49

BER ist eben nicht überall in Berlin ;)
Ich drücke dir die Daumen für einen reibungslosen Ablauf des Termins.
Gruß
Ronald




www.KR51.com

Benutzeravatar
Siebenson
Beiträge: 5528
Registriert: Di 8. Feb 2011, 10:29
Wohnort: Berlin

Re: IWL TROLL1 ( TR150) Baujahr 1964

Beitragvon Siebenson » Do 25. Jan 2018, 19:24

BER liegt übrigens in Brandenburg in der reichsten Gemeinde Deutschlands. Diese Gemeinde heißt Schönefeld.

S-U

Doc Holliday
Beiträge: 1297
Registriert: Mo 20. Dez 2010, 22:46

Re: IWL TROLL1 ( TR150) Baujahr 1964

Beitragvon Doc Holliday » Fr 23. Feb 2018, 14:28

Gunnar,

gern möchte ich Dein "Rucken" beim Gang einlegen etwas theoretisch betrachten. Nun ich kenne es von fast jeder HuFu... ES das diese im kalten Zustand etwas rucken weil die Kupplung nicht genau zu 100 % trennt. Ich möchte hiermit auch nochmal erwähnen auch wenn das IWL / MZ Geraffel für viele gleich aussieht, es gibt dort grundlegende Unterschiede. Wie bereits erwähnt, unbterscheiden sich Berlin und Troll Motor in vielen Sachen und das nicht nur äußerlich. Der Berlin basiert auf dem RT / 3 der Troll ja auf dem kleinen ES150 Motor.

Du hast erwähnt, das Du dieses Phänomen vom Berlin nicht kennst... ( geht ja auch nicht da Motor unterschiedlich) .

Der IWL Berlin hat eine Primärübersetzung von i=2,75:1 ( Primärkette 44 Glieder )
der IWL Troll hat jedoch i=2,35:1 ( Primärkette 48 Glieder )

das mag für viele Erbsenzählerei sein, jedoch bei einer Annahme von ein Leerlaufdrehzahl von 1500 u/min ergibt dieses schon eine Differenz von 93 u/min.

D.h. auf Grund der kürzerern Primärübersetzung macht Dein Troll bei Leerlauf 93 Umdrehungen mehr mit dem Kopplungskorb als Dein Berlin.
Beim Troll wird wird die Füllmenge mit 400-500 ml SAE 60 angegben nicht SAE 80 ....

Dadurch das Dein Kupplungskorb sich im Öl dreht welches zu diesem Zeitpunkt noch recht dickflüssig ist gehe ich davon aus das hier Panschverluste die Ursache Deines Problems sein können.Das Öl ist noch recht dickund klebt zwischen den Scheiben.Wichtig ist aber generell, dass die Scheiben leichtgängig im Kupplungskorb sind (auch keine Ratterkanten)sowie dass sich der Mitnehmer frei dreht. Erste Abhilfe wäre dieses zu kontrollieren und Öl auf SAE 60 wechseln und Dich relativ nah am unteren Limit der Füllangabe zu orientieren.

Gruß Matze
Schrauben ist keine Kunst, es ist eine Lebenseinstellung

Benutzeravatar
Schollega
Beiträge: 5504
Registriert: Di 8. Feb 2011, 10:38

Re: IWL TROLL1 ( TR150) Baujahr 1964

Beitragvon Schollega » Mi 28. Feb 2018, 11:04

Matze, habe Deine ausführliche Antwort eben erst gelesen, vielen Dank! dhs2 Ich werde berichten wie es weiter so läuft.
Grüße

Benutzeravatar
Schollega
Beiträge: 5504
Registriert: Di 8. Feb 2011, 10:38

Re: IWL TROLL1 ( TR150) Baujahr 1964

Beitragvon Schollega » Mo 23. Apr 2018, 00:04

Der Troll ist inzwischen ohne Mägel durch die Hände eines amtlich anerkannten Sächverständigen gegangen und hat die Begutachtung ohne Mängel hinter sich gebracht. Es schien fast so, als wäre der Mensch gerne noch ne größere Runde (als nur auf dem Hof der Prüfstelle) gefahren. Denkste! :lol:
Nun wird er angemeldet und dann wird gefahren.

Die Kupplung habe ich dann doch lieber noch vor dem "TÜV" demontiert. Das Problem war offensichtlich. Scheinbar wurden hier verzogene Stahllamellen verbaut. Die Dinger hatten ein sehr merkwürdiges Tragbild und wackelten auf ebenr Fläche wie eine Wippe. Die Kupplungsbeläge waren ohne jeden sichtbaren Verschleiß - dafür waren es die Falschen. Nun ist alles wieder so wie sein soll und funktioniert bestens.
Grüße!

fruity
Beiträge: 1134
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 02:02
Wohnort: Berlin

Re: IWL TROLL1 ( TR150) Baujahr 1964

Beitragvon fruity » Mo 23. Apr 2018, 09:33

Gunnar, ich will die Rakete mal Probe reiten.
"1.Apfelsinentreffen 2014" nur bei ostdeutsche Fahrzeuge.de

Benutzeravatar
Schollega
Beiträge: 5504
Registriert: Di 8. Feb 2011, 10:38

Re: IWL TROLL1 ( TR150) Baujahr 1964

Beitragvon Schollega » Mo 23. Apr 2018, 15:54

Kannste gern machen. Wenn ein Schild am Heck hängt, wird der Oderbruch aufgesucht. :-)

Benutzeravatar
Schollega
Beiträge: 5504
Registriert: Di 8. Feb 2011, 10:38

Re: IWL TROLL1 ( TR150) Baujahr 1964

Beitragvon Schollega » Mo 11. Jun 2018, 00:06

Nach Wochen des Wartens sind es jetzt nur noch acht Tage bis ich mich bei der Zulassungsstelle einfinden darf. Vorfreude fetzt - und nervt!

Inzwischen hat mich die Versicherung schon angeschrieben und mir mitgeteilt, dass die eVB - Nummer noch nicht genutzt wurde (ach !). Wenn die Anmeldung nicht innerhalb von zwei Wochen erfolgt, ist sie ungültig. :shock:-
Liebe Versicherer: Was glaubt ihr denn warauf man wartet? Immer hängt es an den Terminen der Zulassungsstellen (zumindest in Berlin). Diese Information sollte selbst bis in Strombergsche-Großraumbüros vorgedrungen sein. :evil:
So, jetzt geht es mir besser. ;)
Grüße

fruity
Beiträge: 1134
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 02:02
Wohnort: Berlin

Re: IWL TROLL1 ( TR150) Baujahr 1964

Beitragvon fruity » So 17. Jun 2018, 20:21

Wo ist der beitrag zur coralle, oder habe ich geträumt?
"1.Apfelsinentreffen 2014" nur bei ostdeutsche Fahrzeuge.de

Benutzeravatar
rollerguido
Beiträge: 240
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 14:28
Wohnort: Niederreissen

Re: IWL TROLL1 ( TR150) Baujahr 1964

Beitragvon rollerguido » Mo 18. Jun 2018, 20:58

Ein schöner Traum :-) :-) :-)
"Blinker sind doof"

Benutzeravatar
Schollega
Beiträge: 5504
Registriert: Di 8. Feb 2011, 10:38

Re: IWL TROLL1 ( TR150) Baujahr 1964

Beitragvon Schollega » Mi 20. Jun 2018, 18:36

Nach 8 (in Worten: acht!) Wochen Wartezeit hat es gestern mit der Zulassung des Trolls geklappt. Zulassungen in Berlin funktionieren eigentlich nur noch mit Zulassungsdiensten. Wenn man das nicht möchte, wartet man halt ewig. Wäre mal interessant, ob das so richtig ist.

Tolle Sache, ich freue mich aufs Fahren.
Grüße!
Dateianhänge
P1030717 - Kopie.JPG

Benutzeravatar
rollerguido
Beiträge: 240
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 14:28
Wohnort: Niederreissen

Re: IWL TROLL1 ( TR150) Baujahr 1964

Beitragvon rollerguido » Mi 20. Jun 2018, 20:40

Na endlich ist er Zugelassen der Troll.fährst du ohne Ersatzrad oder mit?

MfG
Guido
"Blinker sind doof"

Benutzeravatar
Siebenson
Beiträge: 5528
Registriert: Di 8. Feb 2011, 10:29
Wohnort: Berlin

Re: IWL TROLL1 ( TR150) Baujahr 1964

Beitragvon Siebenson » Mi 20. Jun 2018, 21:26

Der Zulassungsdienst braucht derzeit 28 (!!!) Tage!

Irrsinn!

Benutzeravatar
Schollega
Beiträge: 5504
Registriert: Di 8. Feb 2011, 10:38

Re: IWL TROLL1 ( TR150) Baujahr 1964

Beitragvon Schollega » Do 21. Jun 2018, 10:11

Ich finde den Troll schnittiger ohne Ersatzrad. Optisch ist er schon eine Erscheinung - wenn dann das Reserverad noch aufgeschnallt wird, wird er nicht zierlicher. Für längere Touren werde ich den dritten Reifen huckpack nehmen.

Wenn der Zulassungsdienst jetzt auch schon einen Monat braucht, waren die acht Wochen Wartezeit ja schon nicht so schlecht. Einfach absurd.
Grüße!

Doc Holliday
Beiträge: 1297
Registriert: Mo 20. Dez 2010, 22:46

Re: IWL TROLL1 ( TR150) Baujahr 1964

Beitragvon Doc Holliday » Fr 22. Jun 2018, 22:58

Gunni,

dann wünsch ich Dir Gute Fahrt mit dem neuen Kraftroller. Wieviel Zulassungstellen gibt es denn in der Reichshauptstadt ?
Schrauben ist keine Kunst, es ist eine Lebenseinstellung


Zurück zu „IWL“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast