"Wiesel " blau

die Roller aus Ludwigsfelde
Doc Holliday
Beiträge: 1416
Registriert: Mo 20. Dez 2010, 22:46

Re: "Wiesel " blau

Beitragvon Doc Holliday » Sa 6. Jun 2020, 09:10

fruity hat geschrieben:Der Block ist wieder zusammen. Ich habe ein paar Fragen zu dem Motor.
Gibt es an der Schalt/Kickwelle keine Abdichtung zum Seitendeckel? Das erscheint mir etwas unvorteilhaft...
Ist beim Zusammenbau die Stellung der Kickerverlängerung...ausser das sie nicht mit dem Schalthebel kollidieren sollte, egal?



Jonny, die Stellung der Kickerverlängerung ist variabel +/- 3 Zähne :-)

Die Abdichtung ist wahrlich subopitmal.. aber es gibt da auch verschiedene Lösungsansätze...
Viele setzten eine Nut in den Seitendeckel um einen O Ring einzusetzen.
Wichtig ist, das auch die Buchse in der Glocke nicht ausgeschlagen ist. Meist läuft dann auch die Welle der Verlängerung ein. Ich habe mir dazu spezielle Buchsen gedreht und die Kickerverlängerung auf der Drehbank wieder geglättet.
Dateianhänge
Kopie von IMG_20190815_142640_resized_20190816_042454477.jpg
IMG_20200527_185028_resized_20200606_095202055.jpg
IMG_20200527_185037_resized_20200606_095159277.jpg
Schrauben ist keine Kunst, es ist eine Lebenseinstellung

fruity
Beiträge: 1338
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 02:02
Wohnort: Berlin

Re: "Wiesel " blau

Beitragvon fruity » Do 2. Jul 2020, 17:51

Heute ging es dank Guido und einer großzügigen Teilespende weiter nach vorn. Ich denke so langsam kann ich ihn verkabeln. Ich hab mich um den neuen Stabi gekümmert. Kabelanschlüsse gereinigt und das Geschoss weiter zusammen gebaut. Ich hab aber auch ein paar Fragen unter den jeweiligen Bildern.
Dateianhänge
IMG_20200702_181402.jpg
So siehts gerade aus...
IMG_20200702_181415.jpg
Wozu ist diese Blechlasche am Regler? Befestigung für Kabel?
IMG_20200702_181436.jpg
Welche Funktion hat der Kupferdraht am Schalter. Wird er speziell ausgerichtet?
IMG_20200702_181542.jpg
Wo ist der Schmierfilz? Wäre er zusammen mit dem kondensatorhalter befestigt? Bekommt man den noch?
"1.Apfelsinentreffen 2014" nur bei ostdeutsche Fahrzeuge.de

fruity
Beiträge: 1338
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 02:02
Wohnort: Berlin

Re: "Wiesel " blau

Beitragvon fruity » Do 2. Jul 2020, 18:00

Auch zur Lima generell: Diese hat keinen Vorwiederstand...ist das so. Der wäre dann direkt am Regler, oder?!
Ich will es gern mal mit dem elektromechanischem Regler probieren. Ich hab die Anschlüsse gereinigt und Sandpapier durch die Kontakte gezogen, ich hoffe das reicht. Das Innenleben sah noch ganz gut aus. Auf die Reglerdichtung kommt Fett, oder?!
"1.Apfelsinentreffen 2014" nur bei ostdeutsche Fahrzeuge.de

Benutzeravatar
rollerguido
Beiträge: 361
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 14:28
Wohnort: Niederreissen

Re: "Wiesel " blau

Beitragvon rollerguido » Do 2. Jul 2020, 18:55

Hallo
Bild 2 -befestigung Kabelbaum mit einem Blechkabelbinder

Bild 3- das ist eigentlich ein stükchen litze welche mit einer kabelöse vom blech zu einer der beiden befestigungsschrauben führt also der masseanschluß . Ist kein wind duch das Gebläse liegt das blech unten und gibt masse an die lampe - bei wind duch das Gebläse hebt sich das blech -lampe Aus kein masse kontakt. Das zuleitungskabel wird an der oberen Rändelschraube befestigt - ergo das ganze ist eine Technische Meisterleistung erster Klasse :-8 :-8

MfG
"Blinker sind doof"

fruity
Beiträge: 1338
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 02:02
Wohnort: Berlin

Re: "Wiesel " blau

Beitragvon fruity » Do 2. Jul 2020, 19:51

Ah okay, danke Guido. Mir kam das etwas überflüssig vor da die Klappe ohne Wind eh an der Luftführung anlag, also auf Masse ging. Aber so ist es natürlich sicherer...ganz schön clever das ganze...
"1.Apfelsinentreffen 2014" nur bei ostdeutsche Fahrzeuge.de

fruity
Beiträge: 1338
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 02:02
Wohnort: Berlin

Re: "Wiesel " blau

Beitragvon fruity » Fr 3. Jul 2020, 18:27

Heute ging es weiter. Der Wiesel ist soweit verkabelt. Die Hupe wurde zerlegt, gereinigt, gefettet. Ich denke es geht in Richtug erste Startversuche. Diesen Sommer auf jeden Fall noch.
Dateianhänge
IMG_20200703_180959.jpg
So besser, Guido?
IMG_20200703_181045.jpg
Auf jedem Schiff das dampft und segelt, gibts einen der die Sache regelt
IMG_20200703_181026.jpg
Das Innenleben sah noch frisch aus. Äußerlich war sie sehr mit Grünspahn belegt. Mal schauen ob das Ding auch hupt.
"1.Apfelsinentreffen 2014" nur bei ostdeutsche Fahrzeuge.de

fruity
Beiträge: 1338
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 02:02
Wohnort: Berlin

Re: "Wiesel " blau

Beitragvon fruity » Fr 3. Jul 2020, 19:00

fruity hat geschrieben:Das Ding wird soweit erstmal zum laufen gebracht. Feinheiten und Optik folgen dann.

Nochmal vorher zum Vergleich:
Dateianhänge
IMG_20200703_195212.jpg
IMG_20200703_195313.jpg
IMG_20200703_195654.jpg
"1.Apfelsinentreffen 2014" nur bei ostdeutsche Fahrzeuge.de

Benutzeravatar
Siebenson
Beiträge: 5856
Registriert: Di 8. Feb 2011, 10:29
Wohnort: Berlin

Re: "Wiesel " blau

Beitragvon Siebenson » Fr 3. Jul 2020, 19:20

Steffen, ich bin schwer begeistert!
Gruß Swenni

Doc Holliday
Beiträge: 1416
Registriert: Mo 20. Dez 2010, 22:46

Re: "Wiesel " blau

Beitragvon Doc Holliday » Mi 8. Jul 2020, 19:37

Jonny,

anbei die Bilder vom Unterbrecher Filzhalter... es ist ein kleines Blech, welches abgewinkelt ist.
Dateianhänge
IMG_20200708_192857_resized_20200708_073325923.jpg
IMG_20200708_192823_resized_20200708_073323399.jpg
IMG_20200708_192838_resized_20200708_073325156.jpg
Schrauben ist keine Kunst, es ist eine Lebenseinstellung

Doc Holliday
Beiträge: 1416
Registriert: Mo 20. Dez 2010, 22:46

Re: "Wiesel " blau

Beitragvon Doc Holliday » Fr 10. Jul 2020, 17:12

Jonny, noch eine Sache....

die Kabel von Lima, zur Batterie und Regler würde ich neu machen. Habe noch keinen alten Kabelbaum gesehen, wo Isolierung und Anschlüsse in Ordnung sind. Falls Du die Strippen unbedingt behalten willst, würde ich die Kabel durchmessen mit einem Ohm Meter und den tatsächlichen Wiederstand prüfen.
Schrauben ist keine Kunst, es ist eine Lebenseinstellung

fruity
Beiträge: 1338
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 02:02
Wohnort: Berlin

Re: "Wiesel " blau

Beitragvon fruity » Do 16. Jul 2020, 19:35

Danke Matze, das hat mir geholfen. Nächstes Thema: Vergaser.
Der Roller hat den NB 20-1.

-Wo und wie wird diese grüne so bezeichnete Mischkammerdichtung eingesetzt?

-Ist der Nadelhalter richtig rum eingebaut oder ist das egal?

-Wie ist eigentlich der Tupfer(folgt) am Tipper befestigt?
Dateianhänge
IMG_20200716_202504.jpg
"1.Apfelsinentreffen 2014" nur bei ostdeutsche Fahrzeuge.de

fruity
Beiträge: 1338
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 02:02
Wohnort: Berlin

Re: "Wiesel " blau

Beitragvon fruity » Fr 17. Jul 2020, 14:52

Vermelde: Wiesel läuft!

Ich hab mal kurz die Schwalbe Batterie drangehangen um zu schauen ob ein Funke da ist. Als das der Fall war, wollte ichs wissen. Flasche mit Sprit und Vergaser geflutet. Er sprang nach drei mal treten an. Ich bin im stehen mal im ersten ne Runde auf dem Hof gefahren.
Was funktioniert:

Kupplung trennt
Schaltung schaltet
Ladekontrolle leuchtet, geht aber nicht aus beim Gas geben.
Leerlaufleuchte leuchtet im Leerlauf
Standlicht leuchtet
Tacho inklusive Beleuchtung

Was nicht funtioniert:

Licht vorne
Hupe
Gebläsekontrolle

Da die Haube noch Arbeit braucht konnte ich den Rest nicht testen.
Es gibt also noch viel zu tun aber der infernalische Sound war schon mal super.
"1.Apfelsinentreffen 2014" nur bei ostdeutsche Fahrzeuge.de

Benutzeravatar
Siebenson
Beiträge: 5856
Registriert: Di 8. Feb 2011, 10:29
Wohnort: Berlin

Re: "Wiesel " blau

Beitragvon Siebenson » Mo 20. Jul 2020, 13:31

Ja top! Die anderen Dinge ergeben sich auch noch. Hast Du mal D+ und die Erregerspannung überbrückt und gemessen, ob die Lima überhaupt produziert?

fruity
Beiträge: 1338
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 02:02
Wohnort: Berlin

Re: "Wiesel " blau

Beitragvon fruity » Do 23. Jul 2020, 16:01

Ich hab heute mal etwas gemessen. Also ne Brücke von D+ an DF und gemessen. Normalerweise müsste bei laufendem Motor hier die Spannung drehzahlabhängig auf weit mehr als 6Volt gehen, oder? Bei mir tut sich gar nichts...es bewegt sich alles unterhalb 1 Volt. Das würde auch erklären warum es kein Licht gibt, oder? Angeschlossen ist alles soweit korrekt. Jetzt bin ich etwas mit meinem Latein am Ende. Wie sollte ich weiter vorgehen, was kann ich noch checken....will sehr ungern auf elektronische Zündung umrüsten...???
Ich bin etwas ausgebremst worden in meinem Elan, wo ich doch gestern schon ne Runde übers Feld gedüst bin...
Die Kontrolle fürs Gebläse funktioniert jetzt.
An der Hupe kommen 6Volt an, sie hat duchgang aber macht keinen Mux wenn ich sie auf Masse schalte. Etwas frustrierend gerade...
Laufen tut er gut. Spring super an und hält Standgas. Zündung ist echt sehr schön zugänglich und logisch. Aber diese Elektrik nervt.
"1.Apfelsinentreffen 2014" nur bei ostdeutsche Fahrzeuge.de

Benutzeravatar
Siebenson
Beiträge: 5856
Registriert: Di 8. Feb 2011, 10:29
Wohnort: Berlin

Re: "Wiesel " blau

Beitragvon Siebenson » Fr 24. Jul 2020, 04:53

Steffen, das ist alles nicht so schlimm. Du solltest auch nicht über eine Elektronikzündung nachdenken. Jetzt ist Ursachenforschung angesagt, die im Gegensatz zur Elektronikzündung hier durch Widerstandsmessungen möglich ist. Das ist auch ein weiterer Schritt, die Lichtmaschine kennen und verstehen zu lernen. Bitte nicht so schnell die Flinte in's Korn werfen.
Als erstes würde ich prüfen, ob die Kohlen überhaupt einen Kontakt zum Schleifring herstellen. Dazu schaust Du, ob die Kohlen in Ihrer Führung leichtgängig sind und ob sie auf den Schleifring gedruckt werden. Sollte das alles gut funktionieren, würde ich den Widerstand der Erregerwicklung der Lima won D+ zur Masse messen. Ich denke, spätestens dann hast Du den Fehler.
Gruß Swen-Uwe

fruity
Beiträge: 1338
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 02:02
Wohnort: Berlin

Re: "Wiesel " blau

Beitragvon fruity » Fr 24. Jul 2020, 14:01

Danke für die Tips und die Motivation heute morgen, Swen. Du lagst richtig mit der Vermutung in Bezug auf die Kohlen. Ich hab die noch etwas bearbeitet. Nun liefert die Lima Strom. Auch der Rückstromschalter am Regler schliesst beim erhöhen der Drehzahl. Ladekontrolle geht aus wenn der Motor läuft. Auf Stellung 4 hab ich nun auch Licht...bisher allerdings nur Abblendlicht.
Ich hab mir ne Kontrolleuchte gebastelt für Licht hinten . Auch da kommt Strom an. Bremslicht geht allerdings noch nicht.
Es gab noch ne Runde übers Feld.
Dateianhänge
IMG_20200724_134945.jpg
"1.Apfelsinentreffen 2014" nur bei ostdeutsche Fahrzeuge.de

fruity
Beiträge: 1338
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 02:02
Wohnort: Berlin

Re: "Wiesel " blau

Beitragvon fruity » Fr 24. Jul 2020, 14:06

Ich hab so ne Leerbox für den Akku. Hab ihr ne Idee wo ich den passenden Akku her bekomme. Ich hatte vorher bei konrad einen 6v7,5ah gekauft, aber der passt auf keinen fall da rein.
Dateianhänge
IMG_20200724_150536.jpg
"1.Apfelsinentreffen 2014" nur bei ostdeutsche Fahrzeuge.de

Benutzeravatar
Schollega
Beiträge: 5688
Registriert: Di 8. Feb 2011, 10:38

Re: "Wiesel " blau

Beitragvon Schollega » Sa 25. Jul 2020, 00:00

Steff, ich bin begeistert. Schön, wie Du die Maschine wieder hergerichtet hast. Gratulation!!!
In die Box passt die normale 6V 4,5 Ah Gelbatterie, die auch in der Schwalbe gute Dienste leistet. Die Kapazität ist absolut ausreichend, wenn die Lichtmaschine ordentlich arbeitet. In die Box sollte aber eine Polsterung um Vibrationen vom Akku abzuhalten.
Grüße!

Doc Holliday
Beiträge: 1416
Registriert: Mo 20. Dez 2010, 22:46

Re: "Wiesel " blau

Beitragvon Doc Holliday » So 26. Jul 2020, 11:19

fruity hat geschrieben:Danke Matze, das hat mir geholfen. Nächstes Thema: Vergaser.
Der Roller hat den NB 20-1.

-Wo und wie wird diese grüne so bezeichnete Mischkammerdichtung eingesetzt?

-Ist der Nadelhalter richtig rum eingebaut oder ist das egal?

-Wie ist eigentlich der Tupfer(folgt) am Tipper befestigt?



Hallo Jonny,

brauchst Du hierzu noch weiter Infos ?
Um die grüne Dichtung zu wechels, musst Du das Vergaser Oberteil auseinander pressen. Das Innenteil muss raus wo der Messingschieber drin geführt wird.
Diesen musst prüfen. etwaiger Riefen oder Schleifstellen führen zu Nebenluft.
Den Messing schieber gibt es noch als Neuteil bei Sausewind für einen schmalen Taler .

Vom Tipper, Tupfer kann ich DIr Bilder machen wenn Du noch was brauchst
Schrauben ist keine Kunst, es ist eine Lebenseinstellung

Doc Holliday
Beiträge: 1416
Registriert: Mo 20. Dez 2010, 22:46

Re: "Wiesel " blau

Beitragvon Doc Holliday » So 26. Jul 2020, 19:48

Hier noch ein paar Bilder....

das Teil musst Du auspressen ...
Dateianhänge
IMG_20200726_185140_resized_20200726_065610534.jpg
IMG_20200726_185148_resized_20200726_065613387.jpg
IMG_20200726_185154_resized_20200726_065616774.jpg
Schrauben ist keine Kunst, es ist eine Lebenseinstellung


Zurück zu „IWL“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast