MAW Baujahre

Themen zur Vor & Nachkriegsmotorisierung & dem Fahrrad
Benutzeravatar
Siebenson
Beiträge: 5606
Registriert: Di 8. Feb 2011, 10:29
Wohnort: Berlin

Re: MAW Baujahre

Beitragvon Siebenson » Mi 6. Apr 2011, 20:27

Au, das könnte dadurch schwierig werden, daß so ein Vergaser schnell getauscht ist... Bei mir war ein SR2-Vergaser dran, den ich erst kürzlich durch einen MAW-Vergaser ersetzt habe.

Dank an Volli und die Oldtema in EF...

s-u
dhs2

Benutzeravatar
MAWoTTo
Beiträge: 40
Registriert: Do 3. Mär 2011, 12:44
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Re: MAW Baujahre

Beitragvon MAWoTTo » Mi 6. Apr 2011, 21:38

.
Richtig, danke für den Hinweis. Habs deswegen nochmal etwas präzisiert. Und wenn irgendwann genügend Daten vorhanden sind, dann sollten auch die falschen Vergaser auffallen. Oder wir schreiben halt gleich "falscher Vergaser" oder "ohne" hin.
.
oTTo
.
Geht nich gibts nich!
Magdeburg ist die "Otto-Stadt"
Otto hieß einer meiner Großväter
Den dritten oTTo sag ich nicht
Vier Buchstaben sind besser als drei

.

Benutzeravatar
MAWoTTo
Beiträge: 40
Registriert: Do 3. Mär 2011, 12:44
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Re: MAW Baujahre

Beitragvon MAWoTTo » Mo 2. Mai 2011, 09:52

.
Die erste Bedienungsanleitung für den MAW ist vom 1. April 1954.
.
Nach einem Bericht in der "Motorsport" vom Februar 1956 wurden zum Jahreswechsel 50.000 Motoren in 15 Monaten hergestellt, das wäre dann ab Oktober 1954.
.
Weiß eigentlich jemand wirklich genau in welchem Monat des Jahres 1954 der erste MAW-Motor hergestellt wurde? Kann man den Oktober '54 dafür annehmen? Wenn Ihr noch irgendwelche anderen Quellen dafür habt, bitte laßt uns daran teilhaben.
.
Rätsel-oTTo
.
Geht nich gibts nich!
Magdeburg ist die "Otto-Stadt"
Otto hieß einer meiner Großväter
Den dritten oTTo sag ich nicht
Vier Buchstaben sind besser als drei

.

BlueKR50
Beiträge: 282
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 16:18

Re: MAW Baujahre

Beitragvon BlueKR50 » So 4. Sep 2011, 08:25

Das ist mein neuer MAW aus dem Jahre 55ig...

Hat die Motornummer 37202

Gruß
Matthias

PS: Matze ich warte dringend auf deine Motordoku... :-)
Dateianhänge
P1170416_500.jpg
P1170416_500.jpg (152.55 KiB) 1241 mal betrachtet

Benutzeravatar
MAWoTTo
Beiträge: 40
Registriert: Do 3. Mär 2011, 12:44
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Re: MAW Baujahre

Beitragvon MAWoTTo » So 4. Sep 2011, 19:33

BlueKR50 hat geschrieben: PS: Matze ich warte dringend auf deine Motordoku... :-)

.
Ich auch, will das erste mal einen Motor aufarbeiten.
MAWoTTo
.
Geht nich gibts nich!
Magdeburg ist die "Otto-Stadt"
Otto hieß einer meiner Großväter
Den dritten oTTo sag ich nicht
Vier Buchstaben sind besser als drei

.

Benutzeravatar
Siebenson
Beiträge: 5606
Registriert: Di 8. Feb 2011, 10:29
Wohnort: Berlin

Re: MAW Baujahre

Beitragvon Siebenson » So 4. Sep 2011, 22:39

Es war ziemlich sportlich, sodaß ich keine Fotos machte, aber es ging irgendwie...

Eine Doku wäre mit sicherheit ziemlich hilfreich. Ich dächte, der Herr DocHolliday wäre auf diesem Sektor bereits tätig gewesen.

S-U
dhs2

wossi
Beiträge: 5
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 12:21

Re: MAW Baujahre

Beitragvon wossi » Do 10. Jan 2019, 13:20

Hallo zusammen, ich bin nicht das was man ein MAW-Fan bezeichnet aber interesant ist das Motörchen allemal. Als ich vor ein paar Monaten an einem völlig verwahrlosten und von Vandalen heimgesuchten offenen Schrebergarten vorbei kam, hat mich die neugierde gepackt und ich habe mal nachgeschaut. Dort in einem verfallenen Schuppen in einer Ecke habe ich zwischen dem Unrat den Kleinen gefunden und mitgenommen. Damit fingen die Rätsel an. Im Netz fand ich sehr schnell das es ein Fahrrad Anbaumotor war, nur mein Angeeigneter war anders. Der Vergaser ist um 90°gedreht so das Er nur im liegen betrieben werden kann. Rasenmäher ?? Er hat 2 Motornummern, eine im Motor eingeschlagen 111521 währe von 1958 und Eine auf dem Gebläsegehäuse 63/T924 von 1963. Hat jemand aus zwei mach eins gemacht oder hat MAW Restbestände verarbeitet? Immerhin wurden gegenüber der Normalausführung das Lüfterrad, Lüftergehäuse, Anwerfrolle mit Zierdeckel und den verdrehten Ansaugkrümmer benötigt.
Später fand ich noch den abgebrochenen Auspuff und das Gestell auf dem der Motor einst montiert war. Das Gestell gibt auch einige Fragen auf. Um ein Eigenbau zu sein ist Es viel zu präziese und fachmännisch gebaut, außerdem war ein Warnschild aufgenietet, kein Typenschild. Im Warnschild ist die Nummer 178 eingeschlagen. Die vermutliche Schnitthöhe wurde mit gekröpften Vierkantachsen eingestellt (habe ich nicht mitgenommen ). Selbst wenn es doch ein Eigenbau ist, wer nietet ein passendes Warnschild auf und gibt eine Nummer ?

Wer von Euch kann mich aus dem Tal der Ahnungslosen befreien?
Dateianhänge
2.JPG
Fundzustand
3.JPG
Fundzustand
4.JPG
Motornummer im Gehäuse
5.jpg
Motornummer auf Typenschild
7.JPG
Vergaser
13.JPG
Gestell Unterseite
14.jpg
Warnschild
16.JPG
Motor prov. aufgesetzt
Ein Motor der nicht läuft ist kein Motor.
Es ist höchstens ein dekoratives Gebilde aus unterschiedlichen Formteilen und Materialien.

Doc Holliday
Beiträge: 1326
Registriert: Mo 20. Dez 2010, 22:46

Re: MAW Baujahre

Beitragvon Doc Holliday » Do 10. Jan 2019, 18:16

Es sieht mir nch einem MAW Stationär Motor aus ,,,

Dieser Motor der quasi eine Kopie des AMO Motors ist, ( siehe hier )

viewtopic.php?f=13&t=892&start=20

wurde in unzähligen Varianten eingesetzt. Unter anderem auch als Pfeil Bootsmotor .

https://freizeit-und-technik.com/huehne ... naermotor/

Der Swen-Uwe und meine Wenigkeit haben schon ein paar MAW Motoren überholt. Genrell simpel aber er hat auch viele Tücken.
Wenn DU deinen Motor zerlegen willst, ich hötte noch eine Abziehvorrichtgung dafür über. ( siehe dazu auch die Doku hier im Forum vom Hammer MAW )

Gruß aus dem Nord Harz

MAtze
Schrauben ist keine Kunst, es ist eine Lebenseinstellung

wossi
Beiträge: 5
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 12:21

Re: MAW Baujahre

Beitragvon wossi » Fr 11. Jan 2019, 05:49

Hallo Matze,
du hast recht, jetzt ist es ein Stationärmotor aber wenn man die angebauten Teile ersetzt durch Ansaugkrümmer, Limadeckel und Flüstertüte hat man ein ganz normalen Fahrradmotor. Zur Zeit bin ich Ihn am äußerlichen reinigen und will schauen ob er läuft, Zündfunke ist ja da. Wenn ja bleibt Er wie Er ist und dann mache ich aus dem " Rasenmähergestell " einen Standfuß, wenn nicht sehen wir weiter.
Übrigens wird z.Z. Bei Ebay ein toller AMO Motor mit vielen Fotos und für viel Geld angeboten.
Viele Grüße aus dem Südharz
Roger
Ein Motor der nicht läuft ist kein Motor.
Es ist höchstens ein dekoratives Gebilde aus unterschiedlichen Formteilen und Materialien.

wossi
Beiträge: 5
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 12:21

Re: MAW Baujahre

Beitragvon wossi » Fr 11. Jan 2019, 06:17

"Dieser Motor der quasi eine Kopie des AMO Motors ist"

ich habe mir soeben die Fotos bei Ebay noch mal angeschaut und denke das es keine Kopie ist, sondern das die Magdeburger die Formen von den Berlinern übernommen haben ( gekauft ). Die Ähnlichkeit ist überwältigend, sogar die Zündeinheit ist völlig indentisch.

Gruß

Roger
Ein Motor der nicht läuft ist kein Motor.
Es ist höchstens ein dekoratives Gebilde aus unterschiedlichen Formteilen und Materialien.

Doc Holliday
Beiträge: 1326
Registriert: Mo 20. Dez 2010, 22:46

Re: MAW Baujahre

Beitragvon Doc Holliday » Fr 11. Jan 2019, 06:54

Ja, das meinte ich ja. Laut Recherchen mussten die Jungs aus Berlin ihre Sachen nach Magdeburg abgeben.

Zum Motor:
Ich würde aber falls möglich den Simmering hinter der Lichtmaschine wechseln. Dieser wird hart wie Beton sein.
Ansonsten riskierst Du wahrscheinlich das die Welle einläuft. Aber ich denke einen kurzen Versuche sollte nichts im Wege stehen.
Wenn Du das Polrad demontieren willst, die Mutter hat Links Gewinde.

Ich habe mal vor Jahren eine Doku gemacht, die müsste ich aber erst hochladen.

Matze
Schrauben ist keine Kunst, es ist eine Lebenseinstellung

Doc Holliday
Beiträge: 1326
Registriert: Mo 20. Dez 2010, 22:46

Re: MAW Baujahre

Beitragvon Doc Holliday » Mi 16. Jan 2019, 13:01

Hallo Roger,

falls Du für Deinen Fundmotor einen kleinen Auspuff bauen willst, ich habe noch ein paar CNC geschnittene Flansche für den Abgas Krümmer. Da kannst Du Dir dann ein passendes Rohr anschweißen.
Bei Bedarf kann ich Dir ein Flansch im Briefumschlag schicken.

Matze
Dateianhänge
20190115_093653_resized.jpg
Schrauben ist keine Kunst, es ist eine Lebenseinstellung

Benutzeravatar
Weimaraner
Beiträge: 1922
Registriert: Di 8. Feb 2011, 16:53
Wohnort: Weimar / Im Grünen Herzen Deutschlands

Re: MAW Baujahre

Beitragvon Weimaraner » Mi 16. Jan 2019, 14:36

Coole Teile. dhs2 solche habe ich auch...
Danke nochmal, Matze. :-)

wossi
Beiträge: 5
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 12:21

Re: MAW Baujahre

Beitragvon wossi » Do 17. Jan 2019, 05:32

Hallo,
vielen dank für dein Angebot aber benötige ich nicht. Der Auspuff war komplett, nur auseinander gebrochen und ich habe Ihn inzwischen geschweißt. Trotzdem dankeschön.

Viele Grüße aus dem Südharz
Roger
Dateianhänge
17.JPG
Inzwischen Silber lackiert
Ein Motor der nicht läuft ist kein Motor.
Es ist höchstens ein dekoratives Gebilde aus unterschiedlichen Formteilen und Materialien.


Zurück zu „Fahrräder und Hilfsmotoren“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste